Trockenheit in den Medien

  • 05.07.2022: Kein Ende der Dürre in Südeuropa (Tagi)
  • 21.06.2022: Rekorddürre in Italien wird immer dramatischer (Aargauer Zeitung)
  • 19.06.2022: Hitzewelle - Junirekorde (Tagi)
  • 18.06.2022: Frühwarnsystem für Trockenheit (SRF)
  • 17.06.2022: Markante Hitzewelle erfasst die Schweiz (Tagi)
  • 17:06.2022: Trockenheit wegen Hitze (SRF)
  • 12.06.2022: Im Po wird das Wasser knapp (FAZ)
  • 24.05.2022: Kühe mit Wasser versorgen (SRFNews)
  • 18.05.2022: Steht ein Hitzesommer bevor? (TagesAnzeiger)
  • 12.05.2022: Anzahl Dürren seit 2000 um 29% gestiegen (Schweizer Bauer)
  • 26.04.2022: Wetterschmöcker vs Böögg (argoviatoday)
  • 11.04.2022: Sonniger und extrem trockener März (MeteoSchweiz)
  • 30.03.2022: Extrem trockener März (Bieler Tagblatt)

Archiv

Social media

Ältere Trockenheits-Infos

Allgemeine Lage

Willkommen auf drought.ch — die Informationsplattform zur Früherkennung von Trockenheit in der Schweiz

Für weitere Infos auf die Karte klicken

Die Plattform ist ein Forschungsprodukt des im 2013 abgeschlossenen Nationalen Forschungsprogrammes 61 des SNF und wurde in Zusammenarbeit mit der MeteoSchweiz und dem BAFU entwickelt und wird seit dem Ende des NFP61 durch die WSL weitergeführt.

drought.ch liefert Informationen zu aktueller und bevorstehender Trockenheit, resp. Wasserressourcendefizit - es handelt sich dabei nicht um offizielle Warnungen.

 
Bitte wählen Sie aus:
Aktuelle Situation Vorhersagen
(Browserempfehlung: Firefox oder Chrome)
Aktuelle Lage
  • Nach einem schneearmen Winter und einer frühen Schneeschmelze bestehen insbesondere auf der Alpensüdseite und in Graubünden Abflussdefizite und tiefe Seepegel
  • Das Grundwasserbulletin des Bundesamts für Umwelt (BAFU) vom 20. Juni vermeldet Normale, teilweise tiefe Grundwasserstände und Quellabflüsse mit sinkender Tendenz. [letzter Aufruf 23. Juni 2022]
Ausblick

Letzte Änderung der Moderation: 6. Juli 2022 14:20 Uhr

In eigener Sache